Schulleben


Unserer Auffassung nach ist Schule weit mehr als nur Unterricht. Deshalb finden bei uns noch eine ganze Reihe weiterer Aktivitäten statt:

  1. Wir verbringen aktive und entspannte Pausen.

    • Auf dem Schulhof der Unter- und Mittelstufe stehen eine Rutsche, eine Nestschaukel, ein Niedrigseil-Parcours und ein nagelneues Klettergerüst. Diese Angebote werden von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen!
    • Zwei Klassen der Mittelstufe organisieren eine Spiele-Ausleihe für die Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe.
    • Außerdem gibt es für die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe das Angebot einer „ruhigen Pause“, in der sie z.B. malen oder spielen können.
    • Für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ist täglich in jeder Pause das Oberstufencafé geöffnet, welches sie selbst betreiben.
    • Der Schulhof der Oberstufe wird demnächst umgestaltet und den Bedürfnissen der Oberstufenschüler und -schülerinnen angepasst.

  2. Wir feiern gemeinsam.

    Jedes Schuljahr veranstalten wir folgende Feste und Feiern:

    • eine Einschulungsfeier für alle neuen Schülerinnen und Schüler
    • ein Erntedankfest für die Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe
    • eine Sankt Martin-Feier für die Unter- und Mittelstufe
    • eine Weihnachtsfeier für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sowie Kooperationspartner, Freunde und Förderer der Roseggerschule
    • eine Karnevalsfeier
    • regelmäßige Schulgottesdienste in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Waldbröl
    • eine festliche Abschlussfeier mit vorherigem Gottesdienst für die Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule verlassen werden

    Außerdem gibt es in unregelmäßigen Abständen Wandertage für die ganze Schule, Schulfeste, Sportfeste, Klassenübernachtungen in der Schule etc.

  3. Wir machen Ausflüge und Klassenfahrten.

    Zu den schönsten Erlebnissen unserer Schülerinnen und Schüler zählen sicherlich die Ausflüge und Klassenfahrten. Ob es sich um die Freilichtbühne in Freudenberg, eine Tageswanderung in der näheren Umgebung, das Phantasialand, einen gemeinsamen Theater- oder Museumsbesuch (z.B. in Köln oder Bonn) oder eine mehrtäige Klassenfahrt handelt: es sind immer Tage, die in besonderer Erinnerung bleiben und für die Stärkung der Klassengemeinschaft von großer Bedeutung sind!

  4. Wir nehmen an Turnieren in und außerhalb der Schule teil.

    • Innerhalb der Schule finden in unregelmäßigen Abständen klassenübergreifende Sportturniere (z.B. Völkerball) statt.
    • Wir nehmen jedes Jahr mit 4 bis 5 Mannschaften am Fußballturnier der Oberbergischen Förderschulen teil.
    • Wir nehmen regelmäßig am Schwimmturnier der Oberbergischen Schulen teil.

  5. Wir bieten Arbeitsgemeinschaften an.

    Im Schuljahr 2014/15 gibt es die Arbeitsgemeinschaft „Mofa“, in welcher die Schülerinnen und Schüler den Mofa-Führerschein erwerben können.

  6. Wir laden andere Menschen zu uns ein.

    • Wir laden Künstler ein, die mit uns Projekte durchführen („Kultur und Schule“). In den vergangenen Schuljahren haben wir z.B. ein tolles Wandmosaik hergestellt und lebensgroße Ton-Figuren gebaut. Im Schuljahr 2014/ 15 werden Schülerinnen und Schüler der Klassen 6/ 7 ein Schwarzlicht-Theaterstück einüben.
    • In der 5. Klasse kommt jedes Schuljahr die Polizei, um die Fahrradprüfung abzunehmen.
    • In der 9. Klasse kommen im Rahmen des Biologieunterrichts Mitarbeiter des Malteser-Hilfsdienstes, die unseren Schülern in einer zweitägigen Veranstaltung theoretisch und praktisch Erste-Hilfe-Maßnahmen beibringen.
    • Immer wieder kommen ehemalige Schülerinnen und Schüler zu Besuch, um von ihren Erfahrungen nach der Schulzeit zu berichten.
    • Im Rahmen der Berufsorientierung kommen in den Klassen 8 bis 10 Vertreterinnen und Vertreter der Volksbank Oberberg und der Oberbergischen Koordinierungsstelle (OK) Ausbildung, um die Schülerinnen und Schülern umfassend zu informieren.

  7. Wir lernen auch außerhalb der Schule.

    • Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe absolvieren jedes Schuljahr ein Praktikum in einem Betrieb, um die Arbeitswelt bzw. bestimmte Berufe aus der Nähe kennen zu lernen.
    • Durch alle Klassenstufen hindurch findet das Lernen immer wieder auch an außerschulischen Lernorten statt, z.B. ...

      ... bei einem Imker
      ... in der Schuldenberatungsstelle
      ... im BIZ (Berufsinformationszentrum)
      ... in einem Seniorenheim
      ... auf einem Bauernhof
      ... in der Bücherei
      ...