Zusammenarbeit mit den Eltern


Eltern sind Experten für ihre Kinder. Deshalb sind sie für uns die wichtigsten Ansprechpartner in der Bildungs- und Erziehungsarbeit.
Wir als Kollegium wünschen uns eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern sowie die aktive Beteiligung der Eltern am Schulleben.
Denn wir vertreten die Überzeugung, dass Erziehung am besten gelingt, wenn Schule und Elternhaus eng zusammen arbeiten und „an einem Strang ziehen“.
An der Roseggerschule besprechen die Lehrer die Förderdiagnostik, den Förderplan und dessen Umsetzung im Unterricht mit den Eltern.
Gemeinsam werden Fortschritte in der Entwicklung und beim Lernen aufgezeigt und weitere Ziele geklärt.

Bewährte Formen der Lehrer- und Elternzusammenarbeit sind:

  • Elternsprechtage mit Zeugnisausgabe,
  • Beratungsgespräche,
  • Austausch durch Telefonate und Eintragungen ins Mitteilungsheft,
  • Hausbesuche,
  • Klassenpflegschaften, Schulpflegschaft und Schulkonferenz (Mitbestimmungsrecht),
  • Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit im Förderverein
  • Feste der gesamten Schulgemeinde,
  • Unterstützung bei Sportfesten und Wettkämpfen u.v.m.

Eltern sind immer herzlich willkommen!