Unterricht


Der Anspruch eines jeden Unterrichts ist es, dass Schülerinnen und Schüler „etwas lernen“. Jede(r) Einzelne soll die Möglichkeit bekommen, individuelle Lernfortschritte und Verhaltensfortschritte zu machen.

Das bedeutet für uns an der Roseggerschule, dass die Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die Verantwortung für den Lernprozess übernehmen, so dass alle erfolgreich lernen können.

Unsere Lerngruppen sind in der Regel stark heterogen. Deshalb müssen die schulinternen Curricula an den individuellen Bedarf der Schülerinnen und Schüler angepasst werden. So kann es sein, dass eine Klasse gemeinsam lernt, aber entsprechend der Lernvoraussetzungen die einzelnen Schülerinnen und Schüler an ganz unterschiedlichen Arbeitsaufträgen arbeiten.

Entsprechend unseres Leitbildes möchten wir in unseren Unterrichtsstunden folgendes erreichen:

  1. Jede Schülerin / jeder Schüler soll in einer guten Lernatmosphäre lernen können. Dies erreichen wir durch:

    • eine gute Lehrer-Schüler-Beziehung
    • einen strukturierten, ordentlichen und schön gestalteten Klassenraum (Bilder, Pflanzen…)
    • Angebote zur Förderung der Klassengemeinschaft (Klassenfrühstück, Klassenrat, Gruppenspiele…)
    • Übertragen von Verantwortlichkeiten an die Schülerinnen und Schüler (Klassendienste, Schülerfirmen…)
    • Transparenz über Stunden- und Tagesablauf
    • Rhythmisierung des Unterrichts
    • Rituale (Erzählkreise…)
    • entwicklungspädagogische Angebote
    • Raum für individuelle Zuwendung

  2. Jede Schülerin / jeder Schüler soll entsprechend seines individuellen Lern- und Entwicklungsstandes lernen können. Dies erreichen wir durch:

    • eine gute Diagnostik
    • individuelle Förderpläne (Berufsorientierung)
    • regelmäßige Förderplangespräche
    • auf Diagnostik und Förderplanung basierender entwicklungspädagogischer Unterricht
    • Arbeit in Differenzierungsgruppen in Deutsch, Mathematik und Englisch
    • Einsatz verschiedenster Materialien und Medien
    • Lernschleifen
    • Projektarbeit
    • eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern (Elternarbeit)

  3. Wir vermitteln die fachlichen Unterrichtsinhalte und orientieren uns dabei an den Lehrplänen der Grund- und Hauptschulen.
    Eine zentrale Rolle bei der Vermittlung der Inhalte spielen Handlungsorientierung und Lebensnähe.
  4. Zusätzlich zu den fachlichen Unterrichtsinhalten ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern das Erlernen methodischer Kompetenzen.
  5. Ein zentrales Ziel ist neben der Vermittlung der fachlichen und methodischen Inhalte das Erlernen sozial-emotionaler Kompetenzen. Hierbei orientieren wir uns am Konzept der Entwicklungstherapie / Entwicklungspädagogik (Entwicklungstherapie).